Sonor Teutonicus Wappen
Neues Album! 'Fürchtet euch nicht' - 15 Taler Neues Album! 'Fürchtet euch nicht' - 15 Taler
Zur Startseite

Die Band

Die Spielleute stellen sich vor

Madretinier

Gesang · Gitarrencister · Drehleier · Akkordeon · Schalmei · Sackpfeife

Fiedler Knauf

Gesang · Geige · Soprancister · Mandoline · Sackpfeife

Pavel Pivoçek

Gesang · Gitarre · Bouzuki · Davul

Ursus Major

Gesang · mittelalterliche Sackpfeifen · schwedische Säckpipa · spanische Gaita · Hümmelchen · Rauschpfeife · Flöte

Erlkönigs Tochter

Gesang · Nyckelharpa · Schlüsselbass · Sackpfeife

Gronf

Gesang · Davul · Landsknechtstrommel · Percussion

Bandgeschichte

Anno 2003 trafen sich auf einem mittelalterlichen Markt zwei Bands: Die Komödianskys mit Pavel Pivocek, Pjotr L. Breslauer und Fiedler Knauf sowie Bärentanz mit Gronf und den Brüdern Ursus Major und Madretinier. Schnell war allen Beteiligten klar, dass die eine Band hatte, was der anderen fehlte. Also beschlossen wir, nach einem Nachmittag gemeinsamen spontanen Spiels, die Zusammenarbeit im Probenraum zu vertiefen. Im Jahr darauf gaben wir uns den Namen Sonor Teutonicus in Anspielung auf unsere Herkunft und musikalischen Ausdruck. Seither ziehen wir mit einem Karren, 50 Instrumenten und 100 Liedern durch die Lande. Auf unserem Weg bereisten wir viele Orte, um ungezählte Stadtfeste, Märkte, Festivals, Hochzeiten und feuchtfröhliche Tavernengelage aufs Allerfeinste zu bespielen.

In 2006 erschien, aufgenommen in den Studios der Mühle der Freundschaft, Bad Iburg, unsere erste CD mit dem programmatischen Titel Durch manche Land. 2008 folgte die zweite CD Sturm und Stille.

Im Sommer 2009 trennten sich die Wege von Sonor Teutonicus und Pjotr L. Breslauer. Seither tourten wir mit gesteigerter Intensität als Quintett durch die Lande.

2011 sollte auch für die Band ein bewegtes Jahr werden: Im Februar nahmen wir, wieder im MdF-Studio, unsere dritte CD Erdenthron auf und im August konnten wird das Album mit einer Releaseparty der Hörerschaft präsentieren. Es erfuhr sehr positive Resonanzen, wurde in Zeitschriften wie Zillo und Miroque rezensiert und war auf verschiedenen Samplern vertreten.

Am Ende des Jahres wurde dann schließlich „Erlkönigs Tochter“, unsere bisherige Gastmusikerin, als erstes weibliches Bandmitglied aufgenommen, die nun mit ihrer Stimme, der Nyckelharpa und dem Schlüsselbass das Klangbild bereichert.

Zu sechst sammelten wir nun neue Erfahrungen und Songs, 2014 zogen wir dann wiederum ins Studio und im Sommer 2015 konnten wir endlich unser viertes Album fürchtet euch nicht mit viel Mittelalterlichem aber auch unserem ersten komplett eigenen Hit Spielmann auf den Markt bringen.

Kontakt
Martin Dreier
0162 / 7345768
Spamgeschützte Adresse: info[ÄT]so...r-teu...s.de
Impressum
Sonor Teutonicus
auf Facebook